Search
  • Wissensnetzwerk Stadt und Handel e.V.

Jurysitzung des WSH-Studienprojektes

Am 23.10.2020 findet die Jurysitzung zum Studienprojekt 2020 des Wissensnetzwerkes Stadt und Handel statt. Insgesamt wurden acht sehr gute Arbeiten von den Lehrenden der vier teilnehmenden Hochschulen für den Wettbewerb ausgewählt und eingereicht. Die Vorstandsmitglieder des WSH e.V. und die Vertreter*innen der teilnehmenden Hochschulen stimmen jeweils für die Ausarbeitungen der Studierenden unter verschiedenen Bewertungskriterien ab. Entscheidend dabei sind u. a. sowohl die grafische, als auch sprachliche Qualität und die Innovation hinter Konzept und Idee. Aufgrund der besonderen Situation im Sommersemester durch das Corona-Virus sind diesmal neben Plakaten auch andere digitale Präsentationsformate zugelassen. Bei der Bewertung werden ebenfalls die unterschiedlichen Aufgabenstellungen der Hochschulen innerhalb des vorgegebenen Rahmenthemas berücksichtigt. Die besten drei Einreichungen erhalten Preise inklusive eines Preisgeldes.Anschließend ist eine Präsentation der besten Gruppen auf einer Tagung angedacht, je nach Entwicklung der Corona-Pandemie.

Recent Posts

See All

Aus den acht eingereichten Arbeiten wurde in der Jurysitzung am 23.10.2020 drei Preisträger und zwei Anerkennungen gekürt. Preise: Alina Scholz und Magdalena Waury: „Bad Liebenwerda“ (BTU Cottbus Senf